#15 Classics: Slow Cinema & The Turin Horse

Shownotes

In einer extralangen Einstellung widmen wir uns extralangen Einstellungen. Dr. Nadin Mai ist nämlich eine internationale Koriphäe auf dem Gebiet des Slow Cinema, Lucas Barwenczik hat sowieso jeden Film geshen und Christian natürlich mal wieder keine Ahnung, worum es überhaupt geht. Einen Zugang zum Thema finden wir über Béla Tarrs Klassiker "The Turin Horse". Eine Folge für Slow-Cinema-Fans und alle, die es vielleicht noch werden wollen.

Angesprochene Regisseure:

  • Tsai Ming Liang
  • Bela Tarr
  • Wang Bing
  • Nanni Moretti
  • Lav Diaz
  • Ingmar Bergman
  • Yasujirō Ozu
  • Michelangelo Antonioni
  • Carlos Reygadas
  • Frederick Wiseman
  • Sergei Loznitsa

Nadines Seiten

Zeitmarken

00:00:00 - Lucas, Nadin & der Lockdown

00:08:15 - Was ist Slow Cinema

00:42:15 - The Turin Horse

01:29:55 - Der letzte gute Film: "Sweet Dreams" (Nanni Moretti), "About Endlesness" (Roy Andersen), "Erde" (Nikolaus Geyrhalter), "The Kingdom of Dreams and Madness"

Kommentare (2)

vidromidro

oder the turin horse ist Ironie auf dem höchsten Level?!?

mat

Super Folge mal wieder! Habt alles angesprochen was meine Liebe zum Slow Cinema ausmacht :) Vorallem der immersive Charakter der Filme lösen bei mir eine sehr starke emotionale Bindung zu der gezeigten Welt und den Menschen darin aus. Deutlich mehr als es die meisten "herkömmlichen" Filme schaffen. Kann nur jedem empfehlen sich die Zeit zu nehmen um sich in die Welt dieser Filme ziehen zu lassen. Ich lass noch ein paar persönliche Empfehlungen da. Pedro Costa, Theo Angelopoulos und Scott Barley, den Lukas ja noch erwähnt am Ende, sind Regisseure deren Filme ich zu meinen absoluten Lieblingen zähle. Außerdem Twilight von György Fehér und Nostos: The Return von Franco Piavoli.

Neuer Kommentar

Dein Name oder Pseudonym (wird öffentlich angezeigt)
Mindestens 10 Zeichen
Durch das Abschicken des Formulares stimmst du zu, dass der Wert unter "Name oder Pseudonym" gespeichert wird und öffentlich angezeigt werden kann. Wir speichern keine IP-Adressen oder andere Personenbezogene Daten. Die Nutzung von deinem echten Namen ist freiwillig.