CUTS - Der kritische Film-Podcast

CUTS - Der kritische Film-Podcast

#36 I'm Thinking of Ending Things

#36 I'm Thinking of Ending Things

Charlie Kaufman ist zurück und zwar auf Netflix. Wolfgang, Lucas und Christian überlegen sich, was er mit "I'm Thinking of Ending Things" ausdrücken möchte, ob sich das von seinen anderen Filmen unterscheidet, und wie sich das zur Buchvorlage verhält.

Venedig #9 - Nomadland, Preisverleihung, Abschied

Das war's! Nomadland hat verdient den Goldenen Löwen gewonnen und Patrick und Christian schauen zurück auf's Festival. Außerdem: Sprachnachrichten mit High- und Lowlights von vielen Gäst*innen.

Venedig #8 - Und morgen die ganze Welt, New Order

Endlich mal ein Spielfilm über die Antifa! Aber warum ein so verwirrter? Christian spricht mit Brigitte Häring vom SRF über Julia von Heinzes "Und morgen die ganze Welt", den Parasite-Nachgänger "New Order" und ihre Highlights vom Festival.

Venedig #6 - Hopper/Welles, Notturno, One Night in Miami

Nach einer Woche kommt so langsam der Festival-Hänger. Aber Dominik Kamalzadeh vom Standard kann helfen. Er erzählt, ob er auf Festivals kritischer ist als sonst, wie sein Treffen mit Luca Guardanigno war und was seine Highlights des Festivals sind.

Venedig #5 - The World to Come, Dear Comrades, Never Gonna Snow Again

Wir haben uns in Vanessa Kirby verliebt! Ellen Trapp ist ARD-Korrespondentin für Italien, Griechenland, Malta und den Vatikan und spricht mit Christian über den tollen "The World to Come", "Dear Comrades", "Never Gonna Snow again" und wie Ellen den Lockdown im Rom erlebt hat.

Venedig #2 - Greta, Padrenostro, The Disciple

Der erste Kulturschock ist überwunden, jetzt geht das Festival los. Zusammen mit Daniel Kothenschulte schauen wir unter anderem zurück auf die leicht problematische Greta-Thunberg-Doku, das italienische Gangster-Kindheitsdrama "Padrenostro" und den indischen Musikfilm "The Disciple".

Venedig #1 - Auftakt, The Human Voice, Apples

It's happening! Nach 10 Stunden Zugfahrt über die Alpen, nem zerbrochenen Handy und einigen Irrungen und Wirrungen bin ich auf dem Filmfestival Venedig angekommen und sehe zum ersten Mal, wie das hier so ist. Wobei in diesem Jahr natürlich alles anders ist als sonst.