CUTS - Der kritische Film-Podcast

CUTS - Der kritische Film-Podcast

#19 Classics: Inception

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Ihr könnt CUTS unterstützen. Ab 3€ im Monat bekommt ihr direkt unsere Specials zu allen Filmen von Terrence Malick, David Lynch, Stanley Kubrick und Studio Ghibli.

Alle Infos auf Steady: https://steadyhq.com/cuts


"What's the most resilient parasite? A virus?" Ja, äh vielleicht schon. 2010 war es bei Inception aber noch die eine Idee, die man in den Traum schmuggeln muss. Daniel Schröckert (Kino+, Filmgorillas), Janick Nolting (Filmstarts) & Christian fragen sich, wie clever das eigentlich wirklich war.

Hinweis: Spoiler für Inception & The Dark Knight Rises


Zeitmarken:

00:00:00 - Hallo

00:02:57 - Inception

01:07:27 - Der letzte gute Film: Beastie Boys Story, Go East Festival, Promare, The Virgin Suicides & der beste Nolan-Film


Ihr findet CUTS natürlich auch auf Twitter, Facebook und Instagram und mich auf Letterboxd.

Feedback? Schreibt mir gerne: cutspodcast@yahoo.com


Kommentare

Adam
by Adam on
Hi zusammen, vielen Dank für Euren Podcast! Es macht immer wieder Spaß, Euch beim „Sezieren“ eines Klassikers zuzuhören und ihn dann mit neuen Ideen und Sichtweisen selber wiederzuentdecken. In dieser Folge stellt Ihr die Frage, warum DiCaprios Figur Cobb überhaupt an der Mission teilnimmt, wenn das doch gleichzeitig die größte Gefahr für das Gelingen darstellt (in Form seiner wiederkehrenden Vorstellung seiner Ehefrau, die er nicht kontrollieren kann). Ich musste daraufhin tatsächlich auch darüber nachdenken, da mir das ansonsten jetzt vielleicht nachträglich den ganzen Film kaputt gemacht hätte (so wie Sheldon in Big Bang einmal Indiana Jones ad absurdum führt ;) Glücklicherweise habe ich für mich eine schlüssige Erklärung gefunden: die Mission kann grundsätzlich nur erfolgreich sein, wenn der Zielperson Robert Fischer eine Idee eingepflanzt wird. Dieses Einpflanzen einer Idee (auch „Inception“ genannt) während eines Traum-Sharings ist kompliziert und wurde bisher nur einmal erfolgreich praktiziert - nämlich von Cobb bei seiner Frau. Insofern muss DiCaprios Figur Cobb bei der Mission dabei sein, da nur er geeignet ist, die Inception bei Robert Fischer durchzuführen, auch wenn seine Anwesenheit gleichzeitig die größte Gefahr für das Gelingen darstellt. Dieser Sichtweise des Films kann ich zumindest problemlos folgen. Wie seht Ihr das?

Neuer Kommentar

Durch das Abschicken des Formulares stimmst du zu, dass der Wert unter "Name oder Pseudonym" gespeichert wird und öffentlich angezeigt werden kann. Wir speichern keine IP-Adressen oder andere Personenbezogene Daten. Die Nutzung von deinem echten Namen ist freiwillig.