CUTS - Der kritische Film-Podcast

CUTS - Der kritische Film-Podcast

#44 Classics: Come and See

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Ihr könnt CUTS unterstützen. Ab 3€ bekommt ihr jeden Monat eine mehrstündige Special-Folge zum Gesamtwerk großer Regisseur*innen (Lynch, Kubrick, Ghibli, Tarkowksi etc.), bei der ihr abstimmt, über wen wir reden. Außerdem eine Mailbagfolge, in der wir über News und eure Fragen reden und Zugang zum CUTS-Discord-Server, auf dem wir jeden Sonntag zusammen einen Film gucken und täglich diskutieren.

Alle Infos auf Steady: https://steadyhq.com/cuts


Was ist dieser sagenumwobene Film, dessen Poster alle schonmal gesehen haben und der bei Letterboxd so hoch geranked ist? Tino Hahn (live aus dem Twitter-Exil!), Inés Peyser-Kreis und Christian gehen Elem Klimovs sagenumwobenen Klassiker "Come and See" auf den Grund.

Anmerkungen:

  • Tino spoilert in der Vorstellung Teile des Films, ihr könnt das aber überspringen
  • Hier gibt's die Refenzliste Film der Uni Frankfurt, die Christian in der Folge anspricht
  • Diese Bilder, in denen Vordergrund und Hintergrund scharf ist, heißen "split-diopter-shots", dafür hat man Teibildlinsen benutzt
  • Nächste Woche sprechen wir über "Thelma & Louise"

Literatur:

  • Denise J. Youngblood (2006): Post-Stalinist cinema and the myth of world war II: Tarkovskii's ‘Ivan's childhood’ (1962) and Klimov's ‘come and see’ (1985)
  • Marcus Stiglegger (2020): Kriegsfilm (In: Handbuch Filmgenre)
  • Anja Peltzer (2018): Das Genre Kriegsfilm (In: Hanbuch Filmsoziologie)

00:00:00 - Hallo Inès & Tino

00:09:36 - Elem Klimov

00:13:52 - Zusammenfassung

00:19:32 - Come and See Diskussion

00:36:58 - Spoiler!

01:00:04 - Fazit


Unterstützung

Wir freuen uns auch über Spenden per Paypal, dankeschön!


Ihr findet CUTS natürlich auch auf Twitter, Facebook und Instagram und mich auf Letterboxd.


Kommentare


Neuer Kommentar

Durch das Abschicken des Formulares stimmst du zu, dass der Wert unter "Name oder Pseudonym" gespeichert wird und öffentlich angezeigt werden kann. Wir speichern keine IP-Adressen oder andere Personenbezogene Daten. Die Nutzung von deinem echten Namen ist freiwillig.